Meine erste Frau Tilda!

Heho!

Ich habe mir auch ein Tilda (von Hedi näht) genäht, eigentlich sogar schon in den Osterferien, aber jetzt kriegt ihr sie mal zu Gesicht. Leider nur an der Puppe, ich muss jetzt echt mal jemanden zwingen mit mir ein Foto-Shooting zu machen, hier stapeln sich noch so viele Kleidungsstücke, von denen es noch kein Tragebild gibt. Der klägliche Versuch heute mit meinem Selfie-Set Fotos zu machen verdränge ich jetzt einfach - so ein Käse.....



Also hier meine Frau Tilda. Ich habe keine Ahnung was das für ein Stoff ist, er ist fest aber trotzdem dehnbar und wirkt ein bisschen wie Jeans mit Wolle gemischt. Dubios, dubios. Ich habe ihn auf einem Restetisch mal gefunden und für dieses Projekt aus meiner inzwischen seeeehr großen "Kann-man-bestimmt-irgendwann-mal-brauchen-Kiste" heraus gekramt.


Die Stickdatei ist von Urban Threads. Am Schnitt habe ich etwas an den Seiten weggenommen und oben in den Bund einen Gummi eingezogen. Das einzige was mich stört sind die leicht abstehenden Taschen, sieht man am Körper mehr als an der Puppe, da mein Hüftumfang ein gutes Stückchen größer ist, als der von der Styroporfrau.


Das Oberteil ist übrigens nicht selbst genäht, das habe ich noch aus der Zeit, bevor ich selbst genäht habe. Es ist von Collectif und ein absolutes Lieblingsteil, dass ich mir mal beim Kleiderkreisel erkreiselt habe.

Und ab damit zu RUMS.

Euch noch einen schöne Abend!
Eure LeoLilie

Solena die dritte!

Heho!

Heute ein ganz unspektakulärer Beitrag von mir, bzw. mit unspektakulären Tragebildern. Wie kommt das? Ich habe mir ein Selfie-Set gekauft (ja hört sich peinlich an) und wollte das jetzt ausprobieren. Der Fernauslöser klappt super, aber wenn ich das Handy an diesen Teleskopstecken mache, dann ist das zu schwer, die Stangen drehen sich in einander und das Handy hängt schief und krumm. Jetzt habe ich es einfach in einen Baum gesteckt, kurz nach den Fotos ist es prombt ins Blumenbeet gefallen und ich durfte Dreck aus allen Öffnungen puhlen. Naja egal.








Ich wollte euch doch einfach meine dritte Solena zeigen, die ich genäht habe. Hier sieht man auch schön den lockeren Sitz. Ich habe es echt noch geschafft von den Resten vom Erdbeer-Kleid das obere Teil herauszubekommen. War ein ziemliches gepuzzel aber ich habe es geschafft.



Und ab damit zum MMM.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie

Hasinasi - Ebook-Reader-Tasche

Heho!

Heut ein kurzer Beitrag zum Creadienstag von mir, eine EBook-Reader-Tasche für meine Mama. Sie hat sich jetzt ein Kindle Paperwhite bestellt und bei mir dazu gleich noch eine Hülle.

Die Stickdatei habe ich selbst erstellt. Der Spruch ist mit Gold-Metallic-Garn gestickt und weil er so glänzt ist es super schwierig ihn richtig zu fotografieren. Der Spruch heißt: Lesen heißt durch fremde Hand träumen.


Der filzige Stoff ist ein Tischset, das hat genau die richtige Dicke, so dass es nicht zu lummelig ist, man es aber noch besticken kann.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie


P.S: Achja vielleicht habt ihr es ja gesehen, ich habe Probenäher für ein Freebook gesucht. Vielen Dank an alle die sich gemeldet haben, ihr seid alle dabei und bekommt von mir die Tage die Dateien zugesendet. Bin gerade noch am Feinschliff. Ich bräuchte aber noch dringend jemand der ein Sommertop in XL nähen will, wäre super wenn sich da noch jemand finden würde. :)

Probenäher(innen) gesucht - für ein Sommertop

Heho!

Wer meinen Blog regelmäßig liest oder vielleicht zumindest ein bisschen durchgestöbert hat, weiß, dass ich schon einige Nähanleitungen online gestellt habe. Bis jetzt gab es auch schon ein Schnittmuster für ein Kleidungsstück, nämlich den Falten-Wickel-Rock Echolotta. Dort kann jeder seine Maße benutzen um das Röckchen herzustellen. Jetzt habe ich mich zum ersten mal an einen "richtigen" Kleidungsschnitt zum ausdrucken gemacht, nämlich für ein Sommertop.



Es gibt schon viele E-Books für Tanktops und Trägertops, aber irgenwie mag ich es nicht ganz so eng im Sommer (vor allem wenn ich nicht grad die grazilste Figur habe) und ich bin kein Fan von diesem ganzen Bündchen angenähe, oder noch schlimmer elastisches Schrägband. Deswegen habe ich mir eine Methode überlegt und einen passenden Schnitt dazu entworfen, wo dieses ganze rumgepopel weg fällt. Bevor ich diesen aber online stelle - natürlich als Freebook, also gratis - möchte ich erst, dass es in den verschiedenen Größen Probe genäht wird. Die Größen werden von XS - XL gehen und fallen sehr großzügig aus. Es soll wirklich locker und luftig sitzen und hat auch etwas Ausschnitt. Sehr gut um über den Bikini zu ziehen oder es sich gemütlich im Garten zu mache. Es kann auch elegant oder partymäßig wirken, wie ihr das wollt.



Also wer jetzt Interesse hat für mich ein Sommertop, das übrigens Solena heißen soll, zu nähen, der meldet sich bitte bei mir hier über die Kommentare oder per Mail an leolilie.blog(at)gmail.com mit der Info welche Größe ihr nähen wollt und wie ich euch erreichen kann.

Würde mich super freuen, wenn sich einige melden würden.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie

Dolores die Zweite

Heho!

Ich hatte euch ja schon meine erste Dolores in Leo-Optik gezeigt und heute folgt, die zweite, die ich gleich einen Tag danach genäht habe. Hier leicht nautisch angehaucht durch die aufgestickten Anker.
Und dieses Mal habe ich auch das Schnittteil für den großen Busen genommen und nun passt sie super. :)


Wieder mit Passe und eingenähter Paspel.


Und wieder mit Kam Snaps. So im Nachhinein hätten optisch wohl weniger Knöpfe noch etwas besser ausgesehen, das werde ich bei der nächsten Dolores beachten.


Ich bin immer noch stark verliebt in diesen Schnitt und habe schon eine weitere Version im Hinterkopf. Und ab damit zu RUMS.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie


Ostertüte zum ausdrucken - das etwas andere Osternest

Heho!

Ich habe ja gesagt, dass vielleicht noch ein paar österliche Anleitungen folgen könnten. So wirklich dazu gekommen bin ich dann doch nicht. Aber heute habe ich noch was Kleines für euch. Wer noch auf die Schnelle ein kleines österliches Mitbringsel braucht, oder keine Zeit mehr hat ein Osternest oder einen Bertwin zu nähen, der kann sich jetzt noch eine Ostertüte zum ausdrucken herunter laden.



Ihr braucht dafür nur stinknormales Druckerpapier, einen Klebestift und einen Tesa oder Waschi-Tape. Es gibt sogar zwei Versionen, einmal in mint und einmal in rosa.


Hier könnt ihr die rosa Version und die mint Version gratis herunter laden. 





Und hier noch eine ganz kurze Anleitung wie es geht, so eine Tüte ist wirklich in 2 Minuten gemacht...

Als erstes druckt ihr die gewünschte Version aus, achtet dabei darauf, dass ihr 100% beim Drucker eingestellt habt.


Danach faltet ihr die Seiten entlang der hellgrauen Linien nach hinten weg,

 

Jetzt nehmt ihr einen Klebestift und streicht damit den Bereich unter der Überlappung ein.


Nun zuklappen und gut festdrücken, dass der Kleber auch gut halten kann.


Nun die untere Seite mit Tesa oder Waschi-Tape (das sieht meiner Meinung nach schöner aus ) zukleben. Dafür als erstes den Streifen halb auf der Vorderseite aufkleben und die andere Hälfte nach hinten umklappen.


Überstehenden Tesa wegschneiden und am besten jetzt wo die Tüte noch unbefüllt ist, die Beschriftung machen.


Jetzt kann die Tüte befüllt werden, ich habe hier Tatüs und was kleines Süßes hinein gepackt. Natürlich könnt ihr auch kleine Schokoeier, Gutscheine oder Ähnliches hinein füllen.


Nun die Tüte oben zukleben, genauso wie man es unten gemacht hat.


Überschüssigen Tesa wegschneiden...


.... und fertig ist eure Ostertüte.


So und ich habe meine Ostertüten für Sonntag schon fertig und weil ich mich darüber so freue und ihr euch hoffentlich auch über das Freebie freut, geht es ab damit zum Freutag.


Euch einen schönen Karfreitag!
Eure LeoLilie





Meine erste Dolores

Heho!

Als ich letzte Woche bei RUMS auf Dolores vom Milchmonster stieß, war es Liebe auf den ersten Blick. Gesehen, geklickt, gekauft. Übers Wochenende war ich dann nicht da, aber habe gleich einen passenden Stoff für meine Dolores ergattern können. Einen leichten Blusenstoff, total weich mit Leoprint. Die LeoLilie trägt ihren Namen ja nicht ohne Grund, Leo-Muster kann, darf und muss sein so viel es geht.



Auf jeden Fall habe ich mich ausgemessen und bin zu dem Entschluss gelangt, eine 42 müsste noch passen. Vor allem von der Oberweite her war ich im oberen Bereich, aber noch in der "normalen" Größe, nicht der für große Busen.


Dann habe ich geschnippelt und genäht und es kamen die ersten Zweifel auf, ob ich in das Kleid passe, als ich es mal übergeworfen habe. Am Ende habe ich festgestellt, ja ich passe rein, aber tief Luft holen sollte ich nicht. Ich habe auch extra oben viele Knöpfe im kleinen Abstand angebracht, so dass es trotz Spannung nirgends aufklafft. Es geht gerade noch so, ich glaube einfach mein breites Kreuz und meine Oberweite in der Kombi haben die Maßtabelle ausgetrickst. Aber da ich ja gerade abnehme (und es klappt sogar schon etwas) habe ich die Hoffnung das die Brustspannung in ein paar Wochen etwas weniger ist. ;) Die Schneiderpuppe hat wohl weniger Holz vor der Hütte als ich. :D



Bei meiner zweiten Dolores (ja die ist schon fertig und nein, die zeige ich euch heute noch nicht), habe ich dann doch das Schnittteil für große Busen genommen und jetzt passt das Kleid perfekt.

Hier noch ein paar Details zu meiner heutigen Version:
Größe: 42 (mit "normalen" Oberteil)
Version: mit Passe und diese mit einer Paspel abgesetzt
Ärmel: Kurz ohne Manschetten oder Gummizug, nur umgenäht
Knöpfe: Kam Snaps

Auf jeden Fall ist es eine tolle Anleitung und es wird bestimmt nicht bei 2 Dolores bleiben. Milchmonster-Schnitte finde ich ja klasse, habe auch schon 9 Tonis genäht. :)

Und ab damit zu RUMS.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie