Geldbeutel Marie im Doppelpack

Türü!

Ich habe schon vor Ostern 2 Geldbeutel Marie genäht. Dieses tolle Portemonnaie ist ein Freebook von Mrs.De-Elfjes genauso wie der Geldbeutel Reini, den ich sooo oft schon genäht habe. Aber manchmal muss man etwas Neues ausprobieren und auch wenn ich mich ewig nicht ran getraut habe, wegen den Seitenteilen und dem total langen Faltteil, habe ich es dann doch gewagt.



Die erste Marie ist für die Mutter meines Freundes zum Geburtstag entstanden. Nachdem der Knoten beim falten und umbügeln nach ein paar Fehlversuchen geplatzt ist, lief alles wie am Schnürchen. Das größte Drama war eine Stickdatei zu finden, die von der Größe her auf die Geldbeutelklappe passt. Sie durfte ja nicht zu hoch sein (max. 6,5 cm) und sollte schon etwas breiter sein (ca. 16 cm). Bei Emblibrary unter "Borders" bin ich dann fündig geworden und die kleinen Piepmatze finde ich echt sehr niedlich.



Da die Farbe dunkelrot gewünscht wurde, habe ich die Außenseite aus bordeauxrotem Kunstleder genäht und dieses dann bestickt. Innen habe ich Baumwolle genommen, die ich beim Faltteil mit Vlies verstärkt habe. Also alles genau wie im Freebook. Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich es jetzt so gefaltet habe, wie es wirklich gehört, aber es ist aufgegangen von der Länge und alles passt rein, also wurscht.


Kurz danach ist noch ein weiterer Geldbeutel für meine Mama entstanden, nachdem der Reißverschluss ihres Reinis einfach den Geist aufgegeben hat. Und da sie vorher schon immer gemeint hat, ja keine Lasche und ein zweites Reißverschlussfach wäre toll, habe ich doch etwas geändert.



Dieser hier ist aus dunkelbraunem Kunstleder und ist auch sonst eher in türkisen und blauen Tönen gehalten. Innen hat diese Marie noch ein zweites Reißverschlussfach bekommen indem ich im Außenteil, wie beim Reini, noch ein weiteres Fach eingenäht habe.

 

Beide Maries werden mit zwei KamSnaps geschlossen und zwar ohne Lasche. So schön die Laschen aussehen, im Alltag ist dieses Rumgewickel einfach nicht praktikabel. 



Und ab damit zum Creadienstag.

Schönen Abend noch!
Eure LeoLilie









Dolores Nr. 4... es wird retro

Heho!

Vielleicht kennt ihr das, ihr habt so einen Stoff (sei es mal dahin gestellt, wie er in euren Besitz gelangt ist) und der liegt und liegt und liegt. Man weiß einfach nicht was man damit machen soll. Und dann irgendwann hat man ihn zum gefühlten tausendsten Mal in der Hand und denkt sich, ach egal mach ich halt das oder das draus, dann ist der auch mal weg. Und danach wird es trotzdem zu einem absoluten Lieblingsteil, was man nie erwartet hätte.




So geschehen bei meiner 4. Dolores. Dieser leichte Blusenstoff lag jetzt schon länger rum und ich wusste einfach nix damit anzufangen. Ich habe ihn in einem Stoffpaket bekommen, dass ich geschenkt bekommen habe (vielen Dank nochmal an Barbara aus dem NC). Voll toll und da waren Sachen drin, die mich absolut vom Hocker gerissen haben, auf den ersten Blick und wiederum andere wo ich mir dachte, ganz so meins ist es wohl nicht. Eben auch bei diesem braunen, läbbrigen Stoff ging es mir genauso, aber ich habe mir dann gedacht, naja für eine Dolores würde sich die Stoffart gut eignen, also Stoffabbau und los geht es.



Und jetzt wo das Blusenkleid fertig ist, bin ich ganz verliebt, ich hatte es schon an 2 Tagen an in der Arbeit und bin auch von wahnsinnig vielen Kollegen drauf angesprochen worden. Der Schnitt in der Musterkombi sieht einfach so wahnsinnig cool retro aus, etwas spießig vielleicht aber auch eine gute Art und Weise. Sie trägt sich auch sehr bequem und ich denke wenn es wieder heiß wird, wird diese Dolores oft aus dem Kleiderschrank geholt.

Noch ein paar Angaben zum Kleid:
Größe: 42
Schnittvariante: ohne Passe mit großem Busen
Ärmel: kurz, einfach umgenäht
Sonstiges: Um 5 cm verlängert
Knöpfe: Kam Snaps in silber

Und ab damit zu RUMS.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie

P.S: Jetzt mal noch was Offtopic. Ich wollte das einfach mal loswerden weil ich mich einfach soooo darüber ärgere und mich frage ob es nur mir so ging oder andere die gleichen Erfahrungen gemacht haben. Ich habe eine MacBook Air von 2011, es ist jetzt 3,5 Jahre alt, bis auf den wenigen Speicherplatz bin ich immer noch super zufrieden mit meinem Gerät und würde es mir jederzeit wieder kaufen, selbst für diesen gesalzenen Preis. ABER!!! Ich muss mir jetzt mein 4.!!!! Ladekabel dafür kaufen. Mein drittes ist gerade dabei den Geist aufzugeben. Das erste hat genau 14 Monate gehalten, dann ist es an manchen Stellen aufgebrochen und der Draht war sichtbar.  Ich war im Apple-Store und bin mehr oder weniger ausgelacht worden als ich mit Garantie und so ankam. 

Danach habe ich ein gebrauchtes Kabel von einem Bekannten abgekauft, das war dann auch ziemlich bald wieder Sense, nicht mal ein Jahr hat es durchgehalten, dann Wackelkontakt. Danach ein neues, originales im Applestore gekauft und das ist wieder keine 1,5 Jahre alt und ist mir jetzt am Wochenende auf einer Länge von 20 cm einfach aufgeplatzt. Dieses komische Gummi wird einfach irgenwann spröde und gibt dann den Geist auf, vor allem an der Stelle wo dies Klammer ist um das Kabel beim aufwickeln  zu fixieren. 

Ich finde das eine Unverschämtheit, für einen Neupreis von 89!!!! Euro, dass das Teil gerade mal 1,5 Jahre hält und das auch nur mit viel Glück. Vor allem wenn man den Preis für ein Mac Book bedenkt. Und ja ich packe es nicht mit Samthandschuhen an, aber nein ich knicke es auch nicht und wickele es immer locker auf. Es ist ein "Gebrauchsgegenstand" der viel in Benutzung ist und dafür sollte er definitiv mehr aushalten. Hat sonst jemand von euch auch solche Erfahrungen gemach? Oder habe ich gleich mehrere Montagskabel hintereinander erwischt oder ist mein Fußboden chemisch verseucht und löst nachundnach Ladekabel auf? ;)

Bleistift und Anker....

Türü!

Ich hatte euch ja meine erste Frau Tilda von Hedinäht schon auf der Puppe gezeigt. Heute kommen noch ein paar Tragefotos, das sieht doch gleich mal anders aus. Ich hab mal so Filter ausprobiert um den "Vintage-Look" noch etwas herauszuheben. Das Oberteil ist übrigens vor zig Jahren bei HM gekauft worden.



 

Wir ignorieren die verfizzten Haare einfach mal, die Fotos wurden nach einer Party gemacht und dafür finde ich geht es grad noch so, Haare wie Makeup. ;)



Hier sieht man nochmal die Stickerei, sie ist von Urban Threads. Den Saum habe ich auch mit einer Ziernaht genäht, die ein bisschen an Wellen erinnert.  Ich Knalli hätte noch ein Bild machen sollen, mit den Händen aus den Taschen, dann würde man sehen, dass sie einen Hauch abstehen.




Und ab damit zum MMM.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie

Babyboom!

Türü!

Ich bin ja Taufpatin und am Samstag war meine Freundin mit meinem Patenkind da. Hatte gleich wieder den ganzen Tag Herzchen in den Augen. Aber nicht nur sie, sondern meine andere sehr gute Freundin, bekommt jetzt ein Baby. Noch mehr Augen-Herzchen. ;)

Leider wohnt diese Freundin in Frankfurt und wir sehen uns nicht so oft, aber letztens haben mein Freund und ich sie besucht. Nachdem ich zu blöd war, die Abfahrtszeit unseres Busses richtig zu lesen, sind wir dann doch spontan mitten in der Nacht mit dem Auto hoch gefahren (ich führe das jetzt nicht näher aus, ich könnt mir immer noch in den A... beißen).

 


Und weil so ja jetzt so einen Bauchbewohner mit sich rumträgt, gab es ein kleines Geschenk, nämlich eine Mutterpasshülle. Sie ist außen aus Filz und innen (mangels lila Filz) aus lila Bodenwischtuch, denn lila ist ihre Lieblingsfarbe und musste somit sein. Die eine Innenseite ist gedoppelt, so dass ich ein Reißverschlussfach einnähen konnte. Außen ist die Hülle passend zur neuen Besitzer bestickt. Sie hat sich auf jeden Fall gefreut und der Mutterpass wurde gleich neu eingekleidet.


Hier noch ein paar Fotos aus Frankfurt, der Sukkulenten-Fanatiker (also mein Freund) musste natürlich wieder in der botanischen Garten, das ist der Palmen-Garten.


Und hier mit meiner Freundin vor den pinken Blümchen, da war ja ein Mädelsbild fast schon Pflicht.


Und da gab es andere pinke Blümchen, die waren ja voll meins, schaut mal hin, die haben ein Leoparden-Muster, geil oder? Leider keine Lilien aber trotzdem sooooo schön. :)


Dann am nächsten Tag haben wir eine Stadt-Tour gemacht und so ein paar Sehenswürdigkeiten nacheinander abgegrast. :) Hier sind wir z. B. vor der Börse....


... und hier hatte man einen tollen Blick...


... auf die Skyline von Frankfurt. (Man beachte ich trage meine Erdbeer-Toni und meine heiß geliebte Nightmare-before-Christmas-Tasche.)



Und schnell noch damit zum Creadienstag und zu Herzensangelegenheiten.



Schönen Abend noch!
Eure LeoLilie

Freebook Sommertop Solena

Heho!

Ich hatte ja vor einiger Zeit nach Probenäherinnen gefragt und mit deren toller Hilfe, war es mir möglich meinen ersten "richtigen" Schnitt für euch zu erstellen. Hiermit präsentiere ich, das luftig leichte Sommertop Solena. Super für die warme Jahreszeit, da es locker sitzt und einen tiefen Ausschnitt hat. Ideal für das Garten- oder Strandoutfit.



Ein paar Details:
Größen: 32 - 46
Material: Jersey
Schnittmuster: zum ausdrucken und zusammenkleben
Besonderheiten: Kein nähen von Bündchen oder Schrägband erforderlich

Ihr könnt das Schnittmuster und die Nähanleitung gratis HIER herunter laden.



  


Und jetzt die tollen Ergebnisse meiner Probenäherinnen. Falls ich jemand vergessen habe, bitte umgehend bei mir melden, ich werde das sofort verbessern. Ich habe festgestellt, dass Probenähen über E-Mail einfach zu umständlich ist, vor allem wenn der eigenen Mail-Account zickt und immer wieder Nachrichten dort nicht ankommen oder raus gehen, aber auf dem Handy angezeigt werden, dann aber ohne Bilder... deswegen kann es sein, dass manche Sachen und Nachrichten untergegangen sind und mir das sooooo Leid tut. Bitte seht es nicht als böswillige Absicht, ich weiß eure tolle Arbeit definitiv zu schätzen und möchte sie hier auch würdigen!

Also hier mal die Bilder von den tollen Solenas, die mich erreicht haben:

von Svenja (Frau Ausverkauft) (mit erhöhtem Ausschnitt)


Katrin von Eenzschartsch




 von Marina (Metterlink) (hinten noch etwas schmäler genäht)





und gleich zwei Versionen von Marita (Maritabw) mit erhöhtem Ausschnitt

 

und last but not least von Sonja (bloglos) mit Bündchenverlängerung





Vielen Dank noch mal an alle die mit genäht haben und mir mit ihren vielen Tipps und Verbesserungsvorschlägen geholfen haben (selbst wenn sie bis jetzt noch hier fehlen). Danke, danke, danke!

Ich selbst habe gestern auch noch eine Version mit erhöhtem Ausschnitt genäht, da kann ich das auch mal in die Arbeit anziehen. Wenn ihr auch die erhöhte Version nähen wollt, dann müsst ihr einfach oben am Ausschnitt etwas mehr Nahtzugabe stehen lassen.



Und weil die neue maritime Version für mich ist, geht es ab damit zu RUMS.

Und wenn ihr eine Solena nähen solltet würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir ein Bild davon schickt an leolilie.blog(a)gmail.com oder es hier links in der Lesergallerie verlinkt. :)

Das Schnittmuster ist nur für private Zwecke gedacht und darf nicht kopiert und weiter gegeben werden, gerne dürft ihr es aber auf eurer Seite verlinken.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie


















Weißt du wie viel Sternlein stehen...

Türü!

Ich hatte euch ja schon meine erste und zweite Dolores von Milchmonster gezeigt, heute folgt die dritte, die ich aus schwarzem Baumwollstoff mit weißen Sternchen genäht habe (ja auf den Fotos sieht es eher nach Punkten aus).


Na fällt euch was auf? Ja genau, ich habe da etwas geändert und zwar habe ich das Unterteil weggelassen und dafür einen Tellerrock angenäht. Ich dachte mir das geht bestimmt auch, weil ja einige schon das Unterteil im Bruch zugeschnitten hatten und trotzdem noch gut rein kommen ins Kleid. An dieser Stelle merke ich mal an, ja ich komme rein ins Kleid, es ist aber ein kleiner Kampf, da ich proportional gesehen eine relativ schmale Taille habe. Wisst ihr was ich meine? In Zahlen, meine Taille und meine Brustweite haben einen unterschied von 21! cm. Das heißt, man muss sich schon ins Kleid quetschen (aber es geht grad noch so).


Da ja jetzt ein Tellerrock dran ist, kann man auch super ein "Gerät" drunter tragen. Ich stelle immer wieder fest das mein (gekaufter) Petticoat fast einen Ticken zu lang ist. Vielleicht muss ich doch noch einen nähen, der auf meine Bedürfnises (also kleine Körpergröße) zugeschnitten ist. 


 

Weils so schön ist und so Spaß macht noch ein paar Drehbilder mit Petticoat. Fragt nicht wie viele Bilder es gebraucht hat, bis wir eins hatten wo ich nicht so schaue als ob ich gerade was Komisches gegessen habe oder angeschossen werde. ;)


Und natürlich ist die Dolores auch ohne Petticoat tragbar. Fällt auch so sehr schön. Ich habe wieder Größe 42 mit großem Busen genäht und Passe. Die Passe habe ich mit einer roten Paspel genäht und passend dazu sind auch die Kam Snaps rot.

Und ab damit zum MMM.

Euch noch einen schönen Abend!
Eure LeoLilie












Der Wauwau-Post

Heho!

Heute dreht sich mal alles um den Hund und das obwohl ich ein absoluter Katzenmensch bin. Eine gute Freundin hatte Geburtstag und diese hat einen Hund die Betty, liebevoll auch Gurke gerufen.
Die Gurke ist ihr ein und alles und weil sie ihren Wauzi so abgöttisch liebt und ihre Wohnung in lila gehalten ist, gab es ein lila Bettykissen.



Das Stickmuster habe ich selbst digitalisiert indem ich die Umrisslinien nachgezeichnet habe. Es ist mit schwarzem Filz unterlegt. Der lila Karostoff ist Baumwolle und den habe ich auf lila Fleece genäht. Das Ganze wird noch abgerundet durch eine Bommelborte und eine helllila Schleife in der Ecke.

 



Dann gabs noch für die Betty ein Zug-Stop-Hundehalsband nach einer tollen Anleitung von Kitschwerk. Das Band passt sehr gut und ist aber auch noch verstellbar. Beides kam sehr gut an und ich glaube sie hat sich sehr gefreut.





Und ab damit zum Creadienstag.

Schönen Abend noch!
Eure LeoLilie